Gemeinde Grabenstetten

Seitenbereiche

Volltextsuche

Friedhof

Friedhof in Grabenstetten

In den Jahren 2008 bis 2010 wurde der Friedhof erweitert und umgestaltet. So wurden Parkplätze am Friedhof (Hofener Weg) angelegt. Neu geschaffen wurde eine Rampe bei der Aussegnungshalle, so dass nun vom Parkplatz aus ein stufenloser Zugang zum Friedhof besteht. Außerdem wurden die Wege im Friedhof neu angelegt. Ferner wurden vier Wasserstellen auf dem Friedhof geschaffen, um so beim Gießen der Gräber die Wege zu verkürzen. In Absprache mit dem Landesdenkmalamt wurden dank dem ehrenamtlichen Einsatzes einiger rüstiger Rentner die Friedhofsmauer aus Tuffstein aus ihrer bedenklichen Schräglage befreit und neu aufgebaut werden. Parallel zum eingezäunten Friedhofsbereich verläuft nunmehr außerhalb ein wassergebundener Fußweg, der den Rosenweg mit dem Hofener Weg verbindet.

Blick vom Kirchturm auf den erweiterten Friedhof
Blick vom Kirchturm auf den erweiterten Friedhof
Blick auf die Urnenwände und das Kriegerdenkmal
Blick auf die Urnenwände und das Kriegerdenkmal

Im Zuge der Erweiterung des Friedhofs wurde auf Nachfrage aus der Bevölkerung erstmalig zur Urnenbeisetzung eine Urnenstelenanlage (Kolumbarium) geschaffen. Zur Bestattung stehen Einzel-, Doppel- und Urnengräber zur Verfügung. Näheres regelt die Friedhofsatzung. Das Kriegerdenkmal wurde grundlegend saniert. Jährlich findet hier am Totensonntag eine Feierstunde zum Gedenken an die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege sowie den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft statt.