Gemeinde Grabenstetten

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wandern

In Grabenstetten

Wandern ist (wieder) in! Auf der Vorderen Alb finden Sie am Albtrauf entlang schmale Waldpfade und auf der Höhe befestigte breite Wanderwege, die für die ganze Familie geeignet sind – egal, ob sie mit Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl unterwegs sind. Es wäre zuviel, hier alle Wanderwege rund um Grabenstetten aufzuzählen. Die gesamte Natur der Gemarkung, die Blicke ins Tal vom Albtrauf, sei es ins Lenninger, Neuffener oder Bad Uracher Tal sind das ganze Jahr über eine Reise wert. Genau genommen gehören der Konradfels und das Kesselfinkenloch zur Gemarkung Oberlenningen, die Gustav-Jakob-Höhle und der Schreckenfels zur Gemarkung Schlattstall, aber da sie meist von Grabenstetten aus bewandert werden, und auch in diversen Führern bei Wanderungen um Grabenstetten erwähnt werden, finden Sie diese Ziele auch hier bei uns.

Achsnagel
Achsnagel
Wegweiser
Wegweiser

Wie empfehlen Ihnen für Ihre Wanderungen die entsprechenden Freizeitkarten des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (ehemals Landesvermessungsamt) mit ins Gepäck zu nehmen. Sie erhalten diese im Buchhandel oder unter der Homepage. Sie können unsere wunderbare Landschaft natürlich auch per GPS-geführte Touren oder mit kundigen Führern entdecken. Mehr dazu unter www.alb-magazin.com und www.biosphärengebiet-alb.de.

Geführte Wanderungen werden auch auf der Homepage vom Schwäbischen Albverein und auf der Homepage der Volunteergruppe Naturschutzgebiet Teck angeboten.

Wandern in Seelenau
Wandern in Seelenau
Wanderer Heidengraben im Winter
Wanderer Heidengraben im Winter

Der Achsnagelweg – ein archäologischer Lehrpfad rund um den Heidengraben

Gesamtlänge: ca. 27 km

Der Lehrpfad ist mit einem bei Bad Urach gefundenen Achsnagel eines zweirädrigen keltischen Kampfwagens gekennzeichnet. Er verbindet das Keltenmuseum in Grabenstetten mit archäologischen Stationen entlang des Heidengrabens und verbindet die Gemeinden Grabenstetten, Erkenbrechtsweiler und Hülben. 19 Informationstafeln erläutern die archäologischen Denkmäler aus keltischer und mittelalterlicher Zeit auf der Hochfläche der Berghalbinsel Vordere Alb.

Eine ausführliche Tourenbeschreibung finden Sie im Flyer „Keltisches Oppidum Heidengraben – Rundwanderwege & Lehrpfade“, der hier für Sie zum download bereit steht.

Die „Fleggaronde“ – Wandern auf der Vorderen Alb

Gesamtlänge: ca. 24 km

In Grabenstetten über Ziegelstraße und Junggasse wandern. In der Ortsmitte geradeaus der Böhringer Straße folgen, nach 100m links in den Hofener Weg abbiegen. Dann rechts über die Vogeltalstraße dem Römersteinweg folgen. Vor der Häusergruppe links über den Aussiedlerhof zur Böhringer Landstraße gehen, diese queren und nach 150 m ortseinwärts links auf den Radweg R14 einbiegen. Am Ortsrand die Uracher Steige queren und 400 m die Neuffener Straße entlanggehen, links auf den Asphaltweg „Unterm Kreuz“ abbiegen. An der Wegekreuzung rechts halten und rechts dem Heidengraben folgen. Bevor der Wall des Heidengrabens in den Wald übergeht, rechts am Waldrand entlang zur Straße gehen und auf dem asphaltierten Weg zum Ausgangspunkt (Wanderparkplatz Hochholz)

Eine ausführliche Tourenbeschreibung finden Sie im Flyer „Keltisches Oppidum Heidengraben – Rundwanderwege & Lehrpfade“, der hier für Sie zum download bereit steht.

Wandern mit dem Rollstuhl – Rund um den Heidengraben

Gesamtlänge: ca. 6 km

Vom Wanderparkplatz „Seelenau“ führt der Weg durch einen Durchbruch des Heidengrabens, und vor dem Wanderer liegt eine Acker- und Wiesenfläche. Der befestigte Weg biegt lach links ab. Nach etwa 800 m biegt man links in den asphaltierten Weg ab auf Grabenstetten zu. An der Kreisstraße angekommen, biegt man nach links ab und geht auf dem asphaltierten Feldweg (Radweg), der parallel zur Kreisstraße verläuft, zurück zum Ausgangspunkt. Die Tour kann am Segelfluggelände verlängert werden.

Eine ausführliche Beschreibung der Tour finden Sie in „landauf – landab: Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Württemberg“ (Herausgeber: Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte Baden-Württemberg, Juli 2003).

Zur Rubrik Barrierfreies Grabenstetten

Rundwanderwege

Route 1: Falkensteinweg (Falkensteiner Höhle, Falkensteinfels, Schreckenfels)
Gesamtlänge: ca. 4 Km

Route 2: Ruine Hofen
Gesamtlänge: ca. 3 km

Route 3: Unterm Berg
Gesamtlänge: ca. 3 km

Route 4: Konradfels
Gesamtlänge: ca. 8,5 km

Route 5: Heidengraben
Gesamtlänge: ca. 7 km

GPS-Wandertour: Heidengraben

Vom Heidengraben zur Falkensteiner Höhle und zum Schreckenfels. Die Wegbeschreibung sowie die GPS-Daten zum download finden Sie unter der Homepage.